Checkliste vor einer längerfristigen Entsendung

Hallo, heute habe ich Ihnen mal eine Liste zusammengestellt, was man vor einem längeren Auslandsaufenthalt aus sicherheitsrelevanter Sicht beachten sollte. Sie ist allgemeingültig und kann als Orientierung genommen werden, erhebt aber keinen Anspruch af Vollständigkeit.

12 Monate bis 6 Monate vor Antritt

  • Sprachkurs beginnen
  • Landeskundliche Informationen einholen (Vorträge besuchen, etc.)

Inhalte sollten sein:
Historische Ereignisse, Wetter, Klima, wirtschaftliche Lage, Naturgefahren, geografische Besonderheiten, Infrastruktur, medizinische Versorgungslage, aktuelle Situation

  • Reisedokumente beantragen ( Hinweise des Auswärtigen Amts beachten)
  • Landesspezifische Kompetenz erwerben (Go´s und No Go´s)
  • Medizinischer Check und Impfungen (Zahnarzt nicht vergessen)
  • Allergiepass aktualisieren und Ersatzbrille beschaffen (wenn nötig)
  • Kontakt zu Ansprechpartnern vor Ort aufnehmen

3 -6 Monate vor Antritt

  • HR-Protection Seminar besuchen
  • Besonderheiten für Reisegepäck klären
  • AGBs der Kreditkarten Anbieter beachten (Telefonnummern zum Sperren festhalten)
  • Gültigkeitsdauer von Pässen und Kreditkarten prüfen
  • Lokale Kommunikationsmöglichkeiten prüfen (Netzabdeckung Mobiltelefon, Internet, etc.)
  • Auslandsreiseversicherung / Lebensversicherung abschließen / informieren
  • Erste Hilfe Kurs besuchen
  • Ersatz Mobiltelefon beschaffen
  • Wenn möglich ein erster Besuch vor Ort (nicht länger als eine Woche)

1 -3  Monate vor Antritt

  • Informationen des Auswärtigen Amts beachten
  • Entwicklungen in Nachbarländern beachten
  • Wichtige Telefonnummern bzw. Erreichbarkeiten zusammentragen

(nicht nur digital, sondern zusätzlich in ein Adressbuch schreiben)

Familie, Freunde, Deutsche Vertretungen im Gastland, medizinische Einrichtungen im Gastland, etc.)

  • Bekleidung und ggf. Ausrüstung kaufen (eventuellen Jahreszeitenwechsel beachten)
  • Vertraute in persönliche Unterlagen einweisen
  • Patientenverfügung / Organspendeausweis und Testament erstellen


2 – 4 Wochen vor Antritt

  • Reiseapotheke zusammenstellen
  • Sprachführer besorgen
  • Kopien von Dokumenten erstellen (zweifach: als back up mit ins Land nehmen und als Kopie in Deutschland lassen)

Reisepass, Impfausweis, Personalausweis, Brillenpass, Allergiepass

  • Aktuelle Situation im Zielland und den Nachbarregionen beachten
  • Aktuelle Informationen des Auswärtigen Amts einholen

Nach Ankunft im Land

  • Mit deutscher Vertretung vor Ort in Verbindung setzten

Verhalten im Falle von Spannungen bzw. Unruhen absprechen

Erreichbarkeit hinterlassen, aktuelle Besonderheiten erfragen

  • Kopien der (Reise) Dokumente an einem sicheren Ort aufbewahren
  • Kontakt zur lokalen Bevölkerung suchen
  • Den Aufenthalt genießen, aber trotzdem wachsam bleiben!
Nächster Beitrag
Sicherheit ist keine Nebenaufgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü